Hier können Sie Ihre Überschrift eingeben

TEZET-Tennishalle

Allgemeine Geschäftsbedingungen

                                                                              (Stand 01.05.2018)

1.     Geltungsbereich

1.1 Für die Buchung und Nutzung unserer Tennishalle, der Sanitäranlagen, der Aufenthaltsräume, des Parkplatzes und der Zugänge gelten die nachfolgenden Bedingungen.

1.2 Durch das Betreten der Außen- und Innenanlagen der Tennishalle durch Mieter, Mitspieler und Besucher oder die Reservierung von Plätzen gelten die AGB der Tennishalle in allen Punkten als bekannt und werden wirksam.

 

2.     Hallenbuchung

2.1 Folgende Buchungsmöglichkeiten stehen zur Auswahl:

-          Winterabonnement                           34 Wochen

-          Sommerabonnement                        18 Wochen

-          Jahresabonnement                            52 Wochen

2.2 Die Anlage ist ganzjährig geöffnet. Feiertage innerhalb der Woche werden bei Abonnements wie normale Wochentage berechnet.

2.3 Die Platzmiete berechnet sich pro Spieleinheit = 60 Minuten. Maßgebend für Spielbeginn und Spielende ist die Uhr in der Halle. Die gemietete Spielzeit darf nicht überschritten werden, selbst wenn der Platz nach Ablauf der Spielzeit nicht benutzt wird.

2.4 Die Platzmiete ist bei einem Abonnement für die gesamte Dauer des Mietverhältnisses im Voraus zu bezahlen, spätestens bis zum auf der Rechnung angegebenen Zahlungstermin.

2.5 Wird der angegebene Zahlungstermin nicht eingehalten, können Plätze ohne eine weitere Benachrichtigung anderweitig vermietet werden.

2.6 Kosten, die aus der Nichteinhaltung des Zahlungstermins entstanden sind, können gesondert in Rechnung gestellt werden. Telefonisch gebuchte Abonnements und Einzelstunden gelten als rechtsverbindlich gebucht und müssen bei einer eventuellen Absage bezahlt werden. Wird mit einem Nachmieter ein Mietvertrag geschlossen oder eine abgesagte Einzelstunde weitervermietet, so entfällt die Bezahlung.

2.7 Der gemietete Platz steht nur dem Mieter und den von ihm bestimmten Mitspielern zur Verfügung.

2.8 Ein eigenmächtiger Wechsel auf andere Plätze ist nicht gestattet.

2.9 Abonnements gelten für die gesamte gebuchte Hallensaison und können nicht einzeln verlegt oder storniert werden.

2.10 Ein Weiterspielen auf ungenutzten Plätzen ist nicht gestattet. Sollten ungenutzte Plätze unberechtigt bespielt werden, ist vom Benutzer der jeweils gültige Einzelstunden-Preis, unabhängig von der Benutzungsdauer, zu entrichten.

2.11 Weiterhin hat der Vermieter das Recht, Plätze, z. B. für Reparaturen, Turnier etc. in Anspruch zu nehmen. Der Mieter erhält für die entsprechenden Stunden eine Gutschrift. Weitere Ansprüche des Mieters sind grundsätzliche ausgeschlossen.

2.12 Für die vom Mieter zu vertretenen Ausfälle von Stunden wird keine Rückvergütung übernommen.

2.13 Jede Buchung stellt den Abschluss eines Mietvertrages dar, dem diese AGB zu Grunde liegen. Der Vermieter behält sich vor, aus internen Gründen, die zugeteilte Platznummer auch während der laufenden Saison zu ändern. Der Vermieter behält sich in diesem Zusammenhang das Recht vor, zugeteilte Plätze aus internen Gründen zu ändern bzw. zugeteilte Plätze für besondere Zwecke und Veranstaltungen (etwa Meisterschaften, Turniere oder Reparaturen) gegen Gutschrift der anteiligen Platzmiete bzw. Stunde für eigene Zwecke in Anspruch zu nehmen, solange der Mieter mindesten 48 Stunden vorher über die geplante Inanspruchnahme informiert wird.

2.14 Die Buchung von Einzelstunden ist über das Onlinebuchungssystem von Eversports möglich. Mit der Buchung im Onlinebuchungssystem kommt ein Hallennutzungsvertrag zustande, der bis zu 24 Stunden vor dem vorgesehen Spieltermin über das Buchungssystem storniert werden kann.

2.15 Wird ein Mietverhältnis während der laufenden Saison abgeschlossen, so ist die Platzmiete sofort nach Erhalt der Rechnung zu bezahlen.

2.16 Für telefonisch gebuchte Einzelstunden besteht eine sofortige Zahlungsverpflichtung vor Spielbeginn. Sollte der Mieter die gebuchte Stunde teilweise oder gar nicht nutzen, so entfällt jeder Anspruch auf Rückerstattung des Mietpreises.

2.17 Ohne Stornierung ist die vertragsgemäße Hallenmiete auch dann fällig, wenn die Halle zum gebuchten Zeitraum nicht genutzt wurde, es sei denn, der Betreiber hat dies schuldhaft zu vertreten.

2.18Ein Abonnement kann bis zum 31.06. eines jeden Jahres gekündigt werden, ansonsten verlängert es sich um ein weiteres Jahr. Erfolgt keine fristgemäße Verlängerung, kann der Zeitraum an andere Spieler vergeben werden.

2.19 Gutschriften: Eventuell gutgeschriebene Stunden können nur bis zum Beginn der folgenden Saison wahrgenommen werden. Eine Erstattung oder Verrechnung von gutgeschriebenen Stunden mit eventuell folgenden Abonnements erfolgt nicht.

 

3.     Preise und Zahlungsmodalitäten

3.1 Es gelten die jeweils veröffentlichen Preislisten mit den darin genannten Bedingungen.

3.2 Preise, Zahlungsbedingungen, Spielzeiten und Dauer der Saison sind der jeweils gültigen Preisliste und dem jeweils gültigen Mietvertrag zu entnehmen. Sowohl die Preisliste, als auch der Mietvertrag sind Bestandteil der Geschäftsbedingungen.

3.3 Mit dem Begleichen der Rechnung für das Abonnement werden die dort aufgeführten Tage als verbindlich anerkannt. Sofern in der Rechnung nicht  anders angegeben, muss das Abonnement spätestens einen Tag vor dem ersten Spieltag bezahlt sein.

3.4 Wurde bei der Registrierung eine Bankverbindung angegeben, werden die fälligen Beträge per SEPA-Lastschrift 10 Tage nach Rechnungsstellung eingezogen. Sollte per Lastschrift das angegebene Konto nicht existieren oder nicht genügend Deckung aufweisen, behalten wir uns vor, Ihnen die Gebühr der Rücklastschrift in Höhe von 5,0 € zusätzlich in Rechnung zu stellen.

3.5 Es gelten die im Online-Buchungssystem angegebenen Preise. In der Platzmiete ist die Benutzung des gemieteten Platzes inklusive Benutzung der Umkleiden und Duschen enthalten. Die Beleuchtung ist im Mietpreis enthalten.

3.6 Zahlungsverpflichtungen  für Abonnements werden per Rechnung und Banküberweisung des Mieters beglichen.

 

4.     Hallennutzung

4.1 Mit der Buchung erwirbt der Nutzer das Recht, den gebuchten Platz für die gebuchte Zeit sowie die Sanitäranlagen bestimmungsgemäß zu nutzen. Der Platz ist spätestens 5 Minuten nach Ablauf der gemieteten Zeit zu verlassen.

4.2 Die Nutzung der Tennishalle außerhalb der gebuchten Zeiten ist untersagt bei unbefugter Benutzung der Halle wird neben der geschuldeten Hallenmiete eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,00 € erhoben.

4.3 Bei Überschreitung der Mietzeit von mehr als 10 Minuten kann die volle Stundengebühr nacherhoben werden.

4.4 Die Halle darf nur mit sauberen Tennisschuhen betreten werden.

4.5 Die Halle ist in sauberem, ordungsgemäßem Zustand zu halten. Die Plätze sind nach Ablauf der Spielzeit abzuziehen.

4.6 Die Halle darf nur mit sauberen Tennisschuhen betreten werden, die nicht auf den Ascheplätzen oder im Freien getragen worden sind. Das Tragen von roten Sandplatzschuhen ist generell untersagt. Für eventuelle Schäden und Verunreinigungen durch ungeeignetes Schuhwerk haftet der Träger dieser Schuhe.

 4.7 Die Benutzung von im Freien gespielten Bällen ist in der Halle verboten.

4.8 Wird gegen diese Bedingungen verstoßen, so kann der Mieter für alle daraus entstehenden Schäden und damit verbundenen Kosten haftbar gemacht werden.

4.9 Tennisschuhe, die in der Halle getragen werden, dürfen grundsätzlich erst in den Umkleideräumen angezogen werden.

4.10 Auf dem gesamten Gelände ist jede Verkaufstätigkeit ohne Genehmigung des Vermieters untersagt.

4.11 Der Mieter verpflichtet sich, nur Mitspieler und Besucher mitzubringen, die die Bestandteile der Geschäftsbedingungen verbindlich anerkennen.

4.12 Die Halle und alle Einrichtungen sind funktionsgerecht und schonend zu behandeln. Geräte und Einrichtungen dürfen nur ihrer Bestimmung entsprechend sachgemäß verwendet werden. Die technischen Einrichtungen, wie Heizung, Hallenbeleuchtung etc. werden ausschließlich durch Bevollmächtigte des Vermieters bedient.

4.13 Der Mieter des Platzes bzw. jeder einzelne Benutzer haftet in vollem Umfang für anfällige, von ihm verursachte Beschädigungen, Verunreinigungen oder Schäden an den Baulichkeiten, an Einrichtungsgegenständen und an Geräten, soweit es sich nicht um normalen Verschleiß oder Materialfehler handelt. Schäden und Verunreinigungen sind dem Vermieter oder dessen Mitarbeiter und Aushilfen unverzüglich zu melden.

4.14 Benutzer der angebotenen Einrichtungen sind für die durch sie verursachten Schäden – bei Minderjährigen haften die gesetzlichen Vertreter – regresspflichtig. Die Bevollmächtigten des Vermieters üben die Rechte des Hausherrn aus. Eine Haftung des Vermieters gegenüber Mietern, Mitspielern oder Besuchern der Tennisanlage bei Unfällen, Verlusten, Personen-, Sach- und Vermögensschäden jeglicher Art, innerhalb des Grundstückes, auf Zufahrten und Parkplätzen, gleich aus welchem Grund, ist in jedem Fall ausgeschlossen.

4.15 Für abhanden gekommene oder entwendete Gegenstände wird keine Haftung übernommen. Es wird empfohlen, die Sporttaschen mit allen Wertgegenständen mit an die Plätze zu nehmen.

4.16 Es dürfen keine Speisen oder Getränke, außer Wasser, mit in die Halle genommen werden. Das Rauchen ist im Gebäude untersagt.

4.17 Das Betreten und Benutzen der Plätze erfolgt auf eigene Gefahr.

4.18 Bei Tätlichkeiten gegen Spieler, Zuschauer, Personal oder Schiedsrichter oder bei groben Beleidigungen sowie unsportlichem Verhalten erfolgt ein sofortiger Verweis aus der Halle, verbunden mit den daraus resultierenden rechtlichen Konsequenzen.

 

5.     Zutritt zur Halle

Die Öffnungszeiten der Halle sind identisch mit den buchbaren Plätzen. Die Haupteingangstür ist stets geschlossen zu halten.

 

6.     Haftungsausschluss und Hausrecht

6.1 Eine Haftung für Schäden der Nutzer durch unsachgemäßen Gebrauch der Anlage oder der Ausrüstung, durch motorische oder sportliche Defizite sowie durch unkonzentriertes Verhalten u. ä. wird ausgeschlossen.

6.2 Im Übrigen haftet der Betreiber mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns für seine Verpflichtungen aus dem Vertrag. Ansprüche der Nutzer auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn der Betreiber die Pflichtverletzung zu vertreten hat, sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Betreibers beruhen und Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten beruhen. Eine Pflichtverletzung des Betreibers steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich.

6.3 Alle Ansprüche gegen den Betreiber verjähren grundsätzlich in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn, Schadenersatzansprüche verjähren kenntnisunabhängig in fünf Jahren. Die Verjährungsverkürzungen gelten nicht bei Ansprüchen, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung, bei Ansprüchen, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten beruhen und nicht bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

6.4 Zurückgebliebene Gegenstände der Nutzer werden vom Betreiber drei Monate aufbewahrt. Nach Fristablauf dürfen die Sachen vom Betreiber verwertet oder vernichtet werden. Ausgenommen sind Gegenstände mit einem erkennbar hohen Wert, die dem Fundbüro der Stadt Wuppertal übergeben werden.

6.5 Bevollmächtigte des Vermieters üben ebenso die Rechte des Hausherrn aus. Eine Haftung des Vermieters sowie dessen Mitarbeiter und Aushilfen, externe Veranstalter, des Eigentümers des Geländes und der Tennishalle, der Personen, die mit der Organisation auf dem Gelände in Verbindung stehen gegenüber Mietern, Mitspielern und Besuchern von der Tennishalle bei Unfällen, Verlust, Diebstahl, Personen-, Sach- und Vermögensschäden innerhalb und außerhalb der Anlage, auch auf den Zufahrten und Parkplätzen gleich aus welchem Grund, ist in jedem Fall ausgeschlossen. Es besteht insbesondere keine Haftung bei Verletzungen oder Diebstahl/Verlust an Kleidung, Ausrüstung, Wertgegenständen gleich welcher Art sowie bei Entwendungen und Beschädigungen von Fahrzeugen

 

7.     Videoüberwachung

Die Tennisanlage wird durch Videokameras auf allen Hallenplätzen sowie im Außenbereich überwacht. Die Daten werden ausschließlich zum Schutz vor Vandalismus sowie missbräuchliche oder unberechtigte Nutzung der Anlage ausgewertet.

 

8.     Datenerhebung und Datenschutz

Mit der Buchung wird die Einwilligung erteilt, dass die Vertrags- und Abrechnungsdaten gemäß der auf der Internetseite des Betreibers veröffentlichten Datenschutzrichtlinien in Datensammlungen geführt werden, soweit die der ordnungsgemäßen Abwicklung der Verträge dient.

 

9.     Vertragsverletzung

9.1 Bei der Verletzung dieser Geschäftsbedingungen und der Hallenordnung kann der Betreiber den Ausschluss von der weiteren Nutzung der Anlage ohne Befreiung von der Verpflichtung zur Zahlung des jeweils gültigen Mietpreises sowie weitergehend Hausverbot verfügen.

9.2 Die Verletzung der Geschäftsbedingungen hat den Ausschluss von der Platz- und Anlagenbenutzung, ohne Befreiung von der Zahlungsverpflichtung der vollen gebuchten Dienstleistung und Platzmiete zur Folge und führt zum Hausverbot. Anspruch auf Rückerstattung gezahlter Miete für noch nicht abgespielte Stunden besteht nicht. Auch gegen Besucher kann ein Hausverbot ausgesprochen werden.

9.3 Aus Gründen der Sicherheit, sowie aus Rücksicht auf andere Spieler und Besucher, sind die Geschäftsbedingungen und die Aushänge zu lesen.

9.4 Die Tennisanlage TEZET haftet nicht für den Ausfall von Nutzungs- und Spielmöglichkeiten, wenn sie diese nicht zu vertreten hat. (z. . Unwetter, höhere Gewalt etc.)

9.5 Sollte es aufgrund der Verletzung dieser Geschäftsbedingungen notwendig sein, kann der Betreiber den Ausschluss von der weiteren Nutzung der Anlage ohne Befreiung von der Verpflichtung zur Zahlung des jeweils gültigen Mietpreise sowie weitergehendes Hausverbot erteilen. Ein Anspruch auf Rückerstattung der bereits gezahlten Entgelte für die ausgeschlossene Nutzung besteht nicht. Die Geltendmachung von weitergehenden Schadensersatz- und anderen jeglichen Ansprüchen bleibt vorbehalten.

9.6 Sollte ein Platz nicht bespielbar sein, werden die verpassten Stunden erstattet. Weitere Ersatzansprüche können nicht geltend gemacht werden. Insbesondere gibt es keinen Anspruch auf Ersatz-Spielort.

 

10.                       Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen unwirksam sein, so lässt dies die Gültigkeit der einzelnen Verträge insgesamt und der übrigen Vertragsbedingungen unberührt.

 

11.                       Gerichtsstand

11.1 Der Gerichtsstand ist die Stadt Wuppertal.

11.2 Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus Mietverträgen etc. ist für beide Seiten der Firmensitz von Schüller Tennis.

                                                                                         

11.3 Änderungen der Geschäftsbedingungen bleiben vornehalten. Sie werden durch Aushang bekannt gemacht und sind damit rechtverbindlich. 

 

Kontakt:

 

Training:


Schüller Tennis

Jörg Schüller

0171 2830961

0202 570343

http://www.schueller-tennis.de

schueller@schueller-tennis.de

 

Platzbuchung:

 Tennispark Fischertal:

 

 

 

 

Obere Lichtenplatzer Str. 43

42287 Wuppertal

0202 3173990

0171 2830961


TEZET:

Hatzfelder Str. 34

42275 Wuppertal

0171 2830961


 

Live Tennis: